Kinder & Jugend

Wir öffnen die Tür von wissenschaflticher Forschung in den Alltag der Kinder- und Jugendarbeit.

Gemeindeerneuerung beginnt bei Kindern und Jugendlichen. Deshalb verbinden wir fundierte theologische Forschung mit dem Alltag der Kinder- und Jugendarbeit in den Gemeinden vor Ort. Als Netzwerk von Leitern im Kids- und Jugendbereich haben wir das Ziel, praxisorientiert zu forschen, um Mitarbeitern auf der Basis des Evangeliums wichtiges Handwerkszeug und inhaltlichen Support zu liefern – damit eine junge Generation im Glauben an Jesus wachsen kann.

Warum der Fokus auf die junge Generation?

Kinder und Jugendliche sind die Gegenwart der Gemeinde – nicht erst ihre Zukunft. Gott hat Kinder und Jugendliche zu allen Zeiten als Teil seines Volkes und seiner Gemeinde gesehen, zu ihnen gesprochen und sie in seinen Dienst gestellt. Deshalb sehen wir den Dienst unter Kindern und Jugendlichen als integralen Bestandteil des Gemeindeaufbaus und der Gemeindeentwicklung. Ganz im Sinne von Martin Luther sind wir der Überzeugung:

„Es gibt keinen größeren Schaden in der Christenheit, als Kinder zu vernachlässigen. Denn will man der Christenheit wieder helfen, so muss man bei den Kindern anfangen…“

Uns ist bewusst, dass sich die Welt für Kinder und Jugendliche in den letzten 20 Jahren stark verändert hat. Zu keiner Zeit waren unsere Kinder und Jugendliche so stark säkularisierenden Einflüssen ausgesetzt wie heute. Sie verbringen immer mehr Zeit in öffentlichen Bildungseinrichtungen und digitalen Medien. Der gegenwärtige säkulare Kontext stellt Gemeinden vor die Aufgabe, neu darüber nachzudenken: Wie können Kinder und Jugendliche heute mit dem Evangelium erreicht und im Glauben gefördert werden, so dass sie auch als Erwachsene am Glauben festhalten?

Wir sind davon überzeugt, dass Forschung zur Beantwortung dieser Frage einen wichtigen Beitrag leisten kann. Forschung hilft uns, gegenwärtige kulturelle Entwicklungen oder Gemeindepraktiken wahrzunehmen, sie aus verschiedenen Blickwinkeln zu reflektieren und nach einer verbesserten, nachhaltigen Praxis zu fragen. Da wir dieses Anliegen mit vielen Forschern weltweit teilen, sehen wir es als einen wichtigen Beitrag, bereits durchgeführte Forschungsprojekte vorzustellen, ihre Relevanz und Nutzen für den deutschen Kontext zu evaluieren und zukünftig eigene Forschungsarbeiten durchzuführen.

Statements von Mitglieder*innen unseres Dreamteams

„Kindern und Jugendlichen das Evangelium zu vermitteln und sie im Glauben zu fördern ist ein Kernauftrag der Gemeinde Jesu. Praxisrelevante Forschung kann einen wichtigen Beitrag leisten, diesen Auftrag besser zu erfüllen.“

judith_hildebrandt_restauratio
Judith Hildebrandt (Leiterin des Arbeitskreises) Freie theologische Hochschule Gießen

„Das Institut für missionarische Kinder- und Jugendarbeit will Theorie und Praxis für die Kinder- und Jugendarbeit zusammen bringen, um Mitarbeitende an Kopf, Herz und Hand fit zu machen. Dabei helfe ich sehr gerne mit.“

philipp_kruse_restauratio
Philipp Kruse CVJM Lemgo, visiomedia

„Die Tür von wissenschaftlicher Forschung in den Alltag der Kinder- und Jugendarbeit zu öffnen – das ist einfach eine tolle Vision. Wertvolle wissenschaftliche Erkenntnisse verstauben nicht unbeachtet in Bibliotheken, sondern werden so aufbereitet, dass sie einen Unterschied in der Praxis machen. Da investiere ich mich gerne.“

oliver_last_restauratio
Oliver Last Dipl. – Pädagoge, Leiter der CJ

„Kinder brauchen eine Stimme in der Gesellschaft. Und Kinder haben ein Recht darauf, die gute Nachricht zu erfahren, dass der Gott, der diese Welt geschaffen hat, eine persönliche Beziehung zu jedem dieser Kinder sucht. Das muss zeitgemäß, angemessen und verständlich geschehen. Grundlagen dazu legt der Arbeitskreis missionarische Kinder- und Jugendarbeit.“

harry_voss_restauratio
Harry Voß Bereichsleiter für die Arbeit mit Kindern, Bibellesebund

„Weil auch schon Kids und Teens Fragen über Gott und die Welt haben, die es verdienen, ernst genommen zu werden.“

benjamin_thull_restauratio
Benjamin Thull Kids- und Teensreferent, Wiedenest

„Wer Kinder und Jugendliche für Jesus erreichen möchte, der muss zunächst einmal hinschauen, zuhören, verstehen wollen, was sie bewegt. Als Arbeitskreis missionarische Kinder- und Jugendarbeit möchten wir genau damit anfangen – und das ist gut so.“

kevin_stiewe_restauratio
Kevin Stiewe Redakteur von Klartext und Referent für die Arbeit mit Jugendlichen beim Bibellesebund Deutschland

„Kinder und Jugendliche brauchen aufmerksame Weggefährten, mit denen sie gemeinsam als Lernende durch ihr Leben gehen. Hierin zu bestärken und Mündigkeit zu fördern ist mir persönlich etwas sehr Wertvolles.“

WhatsApp Image 2020-10-12 at 08.57.39_2
Leonie Wagner Pastorin, FeG Limburg

„Ich suche den Austausch über Forschungserkenntnisse, weil ich enorm von der Erfahrung und den Gedanken der Anderen im Team profitiere. Außerdem liebe ich evidenzbasierte Kinder- und Jugendarbeit, die Gott den Raum lässt, der ihm gehört.“

eckart_graumann_restauratio
Eckart Graumann Programmleitung WDL

„Ich arbeite in diesem Arbeitskreis mit, da mir die Verbindung von Praxis und theologischer Arbeit sehr wichtig ist. Die gesellschaftlichen Rahmenbedingungen für Kinder und Jugendliche haben sich in den letzten Jahren dramatisch verändert. Kirche muss mit ihren Programmen und Konzepten mit dieser Entwicklung Schritt halten. Das erfordert eine permanente Überprüfung und Weiterentwicklung der praktischen Arbeit mit Kindern und Jugendlichen. Das Evangelium zeitgemäß und effektiv Kindern, Familien und Jugendlichen weiterzugeben, ist meine Leidenschaft.“

febe_olpen_restauratio
Febe Olpen Bundesleiterin des Kinderforum BFP

„Wenn wir es versäumen, die Leiter in der Kinder- und Jugendarbeit mit den notwendigen, fachlich-kompetenten Ressourcen zu versorgen, die ihnen den bestmöglichen Zugang zu der am umkämpftesten Nachkriegsgeneration zu schaffen, um sie in eine biblisch-fundierte Nachfolge Jesu zu leiten, dann werden wir nicht nur eine ganze Generation verlieren, sondern auch eine irrelevante und leere Kirche von morgen vorfinden. Aus diesem Grund sehe ich es als ein Privileg meinen Beitrag für Restauratio zu leisten.“

philipp_meinecke_restauratio
Philipp Meinecke Precept Ministries

„Die junge Generation zu erreichen und für ein Leben mit Jesus auszurüsten, ist möglicherweise die wichtigste Aufgabe, die die Kirche überhaupt hat – und darum müssen wir unbedingt die besten Ressourcen und Methoden dafür finden und sie der Ortsgemeinde an die Hand geben!“

matthias_rode_restauratio
Matthias Rohde Projektkoordinator Deutschland, One Hope

»Macht die Menschen zu meinen Jüngern« & »Lasst die Kinder zu mir kommen« „Gemeindemitarbeiter darin zu unterstützen und sie immer mehr zu befähigen, biblisch fundiert und am Puls der Zeit auf Grundlage aktueller Forschung zu arbeiten - dafür schlägt mein Herz.“

Janina Koch_restauratio
Janina Koch Gemeindereferentin FEG Wetzlar

Kinder und Jugendliche im Gemeindeaufbau

Wie finden sie einen Platz in der „Mitte“
der Gemeinde?

 

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von open.spotify.com zu laden.

Inhalt laden

Kinder und Jugendliche
verstehen

Erkenntnisse aus empirischen Umfragen und Forschungsarbeiten

Bald mehr!
Hier wollen wir in Zukunft Erkenntnisse aus aktuellen Forschungsarbeiten für die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen in der Gemeinde bereitstellen.

Kinder und Jugendliche mit dem Evangelium erreichen

Praxismaterial für evangeliumszentrierte Kinder und Jugendarbeit

Bald mehr!
Hier wollen wir in Zukunft auf Praxismaterialien für eine evangeliumszentrierte Kinder- und Jugendarbeit verweisen.